Wissenschaft

Aktuelle Meldungen

14.02.2017

Verbesserte Elcore-Brennstoffzelle erweitert

ISH: Verbesserte Elcore-Brennstoffzelle erweitert BHKW-Einsatzmöglichkeiten

München, 2. Februar 2017 - Der Münchner Hersteller Elcore zeigt auf der ISH 2017 eine neue Version des Brennstoffzellen-BHKWs Elcore 2400 mit deutlich erweitertem Einsatzbereich. Die maximale Vorlauftemperatur steigt von 60°C auf 70°C, die zulässige Rücklauftemperatur auf 50°C. Das erweitert den Einsatzbereich von Elcore-Brennstoffzellenheizungen auf bestehende Gebäude mit herkömmlichen Heizkörpern und höheren Systemtemperaturen. Zusätzlich steigert das Geräte-Update die Effizienz des gesamten Energiesystems und erhöht den Trinkwasserkomfort.

Pressebilder: http://www.elcore.com/unternehmen/presse/

Heizkörper dominieren im Bestand

Bestehende Gebäude sind laut einer Untersuchung des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie BDH zu rund 90 Prozent mit Heizkörpern ausgestattet. Diese benötigen in der Regel höhere Vorlauftemperaturen als moderne Flächenheizungen, vor allem wenn sie als Einrohrsystem ausgeführt sind. Die neuen Versionen der Elcore Komplettsysteme eignen sich auch für solche Anlagen ebenso wie für Heizungen mit einer ungünstigen Temperaturspreizung zwischen Heizungsvorlauf - und rücklauf.

Dr. Manfred Stefener, Elcore Geschäftsführer: „Unsere Fachpartner können Elcore Energiesysteme nun universell und nahezu wie konventionelle Brennwert-Heizgeräte einsetzen. Sie müssen weniger Rücksicht auf die vorhandene Heizungstechnik nehmen als bisher.“

Höhere Effizienz und mehr Trinkwasserkomfort

Die höhere Vorlauftemperatur der neuen Version der Elcore 2400 erweitert nicht nur die Einsatzmöglichkeiten des Nano-BHKWs. Sie wirkt sich zusätzlich positiv auf die Effizienz des gesamten Energiesystems aus, da die Schichtung im oberen Bereich des Warmwasserspeichers verbessert wird. Dadurch erhöht sich zusätzlich der Trinkwasserkomfort und die Schüttleistung steigt.

Elcore Lieferprogramm rund um das Nano-BHKW Elcore 2400

Das Brennstoffzellen-BHKW Elcore 2400 wird als Teil der Elcore Heizungs-Komplettpakete angeboten. Es hat eine thermische Leistung von 700 Watt sowie eine elektrische Leistung von 305 Watt, die auf den Grundbedarf eines herkömmlichen Einfamilienhauses abgestimmt sind.

Das Paket Elcore 2400 Max enthält neben dem BHKW die notwendigen Komponenten für den Heizungstausch und -neubau wie eine Gas-Brennwerttherme sowie einen Elcore Energiespeicher mit hygienischer Warmwasserbereitung. Das Paket Elcore 2400 Plus, bestehend aus der Elcore 2400 und einem Elcore Energiespeicher, eignet sich hervorragend, um eine Heizungsanlage mit einer bestehenden, modernen Therme zu optimieren, ohne die Therme austauschen zu müssen. Beide Pakete sind mit unterschiedlichen Speichergrößen von 560 Liter bis 1.640 Liter verfügbar. Passende Abgassysteme und Zubehör zur fachgerechten Montage sind ebenfalls Teil des Elcore Lieferprogramms.

Elcore auf der ISH: Halle 9.0, Stand E36

Für Presserückfragen steht Ihnen German Lewizki (Sunbeam Communications) zur Verfügung. Email: lewizki@sunbeam-communications.com, Tel. +49 30 726296450

Über Elcore

Die Elcore GmbH ist ein konzernunabhängiges Technologieunternehmen mit Hauptsitz in München. Elcore entwickelt und produziert Produkte und Lösungen zur hocheffizienten Wärme- und Stromversorgung von Gebäuden. Im Zentrum der Produktpalette stehen Blockheizkraftwerke mit modernster Brennstoffzellen-Technologie für den Heizungsneubau, den Heizungstausch und die Modernisierung bestehender Heizungen in Ein- und Zweifamilienhäusern (Nano-BHKW). Elcore verfügt über eine hohe Entwicklungs- und Fertigungstiefe und produziert alle wichtigen Baugruppen seiner Brennstoffzellen-BHKWs selbst.

http://www.elcore.com