Wissenschaft

Aktuelle Meldungen

14.02.2017

Wirtsvögel lehnen fremde braune Eier eher ab

Wirtsvögel lehnen fremde braune Eier eher ab

Rotkehlchen und Amseln viel wählerischer als bisher angenommen
Rotkehlchen: brütet längst nicht alle Eier aus (Foto: pixelio.de, Rudolpho Duba)
Rotkehlchen: brütet längst nicht alle Eier aus (Foto: pixelio.de, Rudolpho Duba)

New York (pte003/09.02.2017/06:00) - Rotkehlchen und Amseln neigen laut einer neuen Studie der City University of New York http://cuny.edu dazu, braune Eier abzulehnen und hingegen blau-grüne anzunehmen. Dabei spielt es laut dem Team um Daniel Hanley und Mark Hauber keine Rolle, wie groß der Farbunterschied ist. Bisher dachte man, dass Wirtsvögel fremde Eier annehmen oder ablehnen - je nachdem, wie sehr diese ihren eigenen farblich ähnlich sind.

Bisheriges Wissen überholt

Brutschmarotzer legen ihre Eier in die Nester anderer Vögel. Damit stehen die ahnungslosen Vogeleltern vor einer nicht geringen Herausforderung. Die Wirtsvögel können eine Reihe von Anhaltspunkten nutzen, um fremde von eigenen Eiern zu unterscheiden, um sie dann wieder loszuwerden. Laut Hauber ist die Forschung bisher lange davon ausgegangen, dass die eigenen Eier kurz nach dem Legen überprüft werden und alle unähnlichen Eier abgelehnt werden, die die Vögel später in ihrem Nest vorfinden.

Die aktuelle Studie liefert jedoch experimentelle Nachweise, dass zwei Wirtsvögel mehr auf Farbunterschiede zu achten scheinen als andere. Blauere Eier wurden akzeptiert, während verschiedene braunere, den eigenen ähnliche Eier abgelehnt wurden. Die Ergebnisse des einfachen Experiments sind überraschend, da die Forschung bisher davon ausgegangen war, dass größere Unterschiede zwischen den Eiern die Wahrscheinlichkeit einer Ablehnung erhöhen würden.

Kognitive Entscheidungen

Colaco Osorio von der University of Sussex http://sussex.ac.uk nach scheinen Vögel in der Lage zu sein, eine genaue Beurteilung vorzunehmen, indem sie die Farbe der Eier mit einem weitverbreiteten und internen Standard vergleichen. Diese Ergebnisse weisen auf noch nicht erforschte kognitive Mechanismen hin. Die sensorische Wahrnehmung und kognitive Prozesse sind für die Wahrnehmung der Wirtsvögel von entscheidender Bedeutung. Die Forschungsergebnisse wurden in den "Proceedings of the Royal Society B" veröffentlicht.